Jagdtipps

Bleifreie Munition– was noch auf uns zukommt (Teil 2)

In Teil 1 berichteten wir über die Ausführungen von Herrn Ralph Wilhelm von der Firma Brenneke GmbH auf der Jagdtagung in Hatzendorf bezüglich bleifreier Schrotmunition. Herr Wilhelm sprach aber auch über bleifreie Büchsengeschosse. Hier kommt noch einiges auf uns Jäger zu. Lesen sie hier über Fakten und Hintergründe.

Bleifreie Munition– was noch auf uns zukommt (Teil 1)

 Bei der Jagdtagung im oststeirischen Hatzendorf sprach Ralph Wilhelm, stellvertretender Geschäftsführer der Brenneke GmbH über die gesetzlichen Rahmenbedingungen und die aktuelle Entwicklung im Bereich der bleifreien Geschosse. Teil 1 befasst sich mit den Ausführungen des Fachmannes zum Thema Stahlschrot, Alternativen und Gefahren. Teil 2 dieses Beitrages befasst sich mit bleifreien Teil- und Vollmantelgeschossen.

Unpassende Ausrüstung als Unfallursache

Bei Jagdunfällen denken viele gleich an ein Unglück mit einer Waffe. Tatsache jedoch ist, dass unpassende Ausrüstung für den Großteil der Jagdunfälle verantwortlich ist. Vor allem auf Schuhwerk und wärmende Kleidung sollte geachtet werden. Dabei ergänzen sich altbewährte Kleidungs- und Ausrüstungsstücke wunderbar mit modernen HighTech-Produkten.

Universalblatter im Test

Der Universalblatter aus Edelholz mit zwei Lamellen von Klaus Weisskirchen zählt zu den Klassikern der Lockjagdinstrumente. Wir haben für Sie den Blatter getestet.

Der Beagle als Jagdhund

Der Beagle ist eine alte englische Jagdhunderasse. Er gehört zur Familie der Bracken und gehört wie Foxhounds, Bassets und Harrier zur Gruppe der Hounds. Oft wird ihm ein stures Gemüt nachgesagt. Er erfordert eine konsequente Hand zeichnet sich aber durch die ausgezeichnete Nase und seine Spurensuche und –treue aus.

Erfolgreiches Blatten - 3 Regeln für die Blattjagd

Wer sich auf Ansitz begibt und vor hat, sich einen Bock heranzublatten braucht Zeit und Geduld. Hat man sich am Sitz eingerichtet, so empfiehlt es sich, mindestens eine halbe Stunde abzuwarten, bevor mit dem ersten vorsichtigen Blatten begonnen werden kann.

Krähenjagd - intelligente Vögel im Visier

Effektive Bejagung von Krähen setzt einiges an Wissen und Erfahrung voraus. Krähen sind neugierig, lernfähig, intelligent und sozial organisiert. Diese Eigenschaften machen Sie mancherorts bereits jetzt zur Plage, wenn hektarweise Obst und Gemüse vernichtet wird, Setzlinge und Getreide einfach ausgerissen werden und Jäger wie Grundeigentümer der Herausforderung ratlos gegenüber stehen.

Abstimmung mit Bauern verhindert Mähtod

Die Rehgeißen beginnen mit dem Setzen und die Bauern werden demnächst mit der ersten Mahd beginnen. Um Mähtod zu verhindern, sollten sich Jäger mit den Bauern abstimmen und ihre Hilfe beim Absuchen der Wiesen und Felder anbieten. Tipps zur effektiven Prävention von Mähtod.

 

Mähtod – deutsche Wildtier-Stiftung gibt Tipps zum Schutz des Wildes

Pünktlich zur anstehenden Grasmahd hat die Deutsche Wildtier-Stiftung den Praxisratgeber „Stopp den Mähtod“ veröffentlicht. Darin werden Tipps zu Schutz von Vögeln, Kleinsäugern und Amphibien gegeben. Die verschiedenen Methoden zum Schutz von Wildtieren werden bezüglich ihrer Wirksamkeit beurteilt. Den Mähtod zu verhindern ist nicht nur Sache der Landwirte, es betrifft auch uns Jäger.

Einschießen macht Sinn - Hegeringschießen, "Pflichtschuss" oder freiwillige Übung

Die Überprüfung der Waffe vor, oder zu Beginn der Jagdsaison gehört zum verantwortungsvollen Jagen.

Inhalt abgleichen