Pflanzen

Wildschadensverhütung - Was sagt das Gesetz dazu?

Kuerbis_2.JPG

In den steirischen Kürbiskulturen entstehen immer wieder Schäden durch Rehwild. Die Abgeltung von Schäden seitens der Jägerschaft ist im steiermärkischen Jagdgesetz geregelt. Da es immer wieder zu Streitfällen zwischen Landwirtschaft und Jagdberechtigten kommt, haben wir beim Gesetzgeber genauer nachgefragt.

Wildschaden beim Ölkürbis

Patz_Kuerbis1.jpg

Der Ölkürbis ist vor allem in der Steiermark eine wichtige Ackerbaukultur. Immer wieder kommt es aber zu Wildschäden durch Rehwild und damit auch zu Entschädigungsforderungen. Um die Schäden zu dokumentieren wurde ein Praxisversuch angelegt, der von Prof. DI. Dr. Friedrich Reimoser vom Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie an der Veterinärmedizinischen Universität Wien wissenschaftlich begleitet wurde.

Gemeine Esche - fraxinus excelsior

Gemeine_Esche_3.JPG

GEMEINE ESCHE
FRAXINUS EXCELSIOR

BERGAHORN - acer pseudoplatanus

Bergahorn_1.JPG

BERGAHORN ACER PSEUDOPLATANUS

ROTBUCHE - fagus sylvatica

Rotbuche.JPG

ROTBUCHE
FAGUS SYLVATICA

TANNE - abies alba

Tanne_2.JPG

TANNE ABIES ALBA
auch Weiß- oder Edeltanne

FICHTE - picea abies

Fichte_2.JPG

FICHTE PICEA ABIES

LÄRCHE - larix decidua

IMG_0861.JPG

LÄRCHE
LARIX DECIDUA

Zirbe - pinus cembra

Zirbe_1.JPG

ZIRBE
PINUS CEMBRA
auch Zirbelkiefer oder Arve

Der Ahorn

Die Ahorne bilden eine Pflanzengattung, die früher in die selbständige Familie der Ahorngewächse gestellt wurde. Heute wird der Ahorn allerdings in die Familie der Seifenbaumgewächse eingeordnet. Der Bergahorn
Inhalt abgleichen