Rezepte

Rehnockerln mit Champignonsauce

Liegt der Maibock schon? Oder können sie noch auf Reserven in der Tiefkühltruhe zurück greifen? Wir haben uns für sie wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Die Rehnockerln mit Champignonsauce sind luftig leicht wie der Frühling, auch für das Muttertagsmenü im Jägerhaushalt geeignet. Hier wird nicht nur der Jägergaumen verwöhnt!

Rehrückenfilet im Briocheteig

Haben sie Lust auf etwas Besonders? Dann können wir ihnen unser Rehrückenfilet im Briocheteig sehr empfehlen. Das Filet im Teigmantel ist an sich schon ein Gedicht, mit dem aromatischen Gemüse an seiner Seite macht es Lust auf die warme Jahreszeit und lässt uns den Winter entgültig vergessen.

Wildterrine

Es muss nicht immer Braten sein, auch kalte Wildgerichte sind ein Genuss. Das Schwarzwild bereitet den Jägern mancherorts ohnehin genug Kopfzerbrechen, warum es nicht auch einmal genießen. Die Wildterrine passt köstlich als Vorspeise oder auf dem kalten Buffet beim Bezirksjägerball, wir wünschen guten Appetit.

Wildente mit Dörrzwetschken

Die Jagden auf Wasserwild gehen dem Ende zu, eine Wildente könnte aber beispielsweise auch das Weihnachtsmenü im Jägerhaushalt ergänzen. Mit den Dörrzwetschken und dem Rotwein harmoniert die Ente perfekt und mit dem Cicorre im Butterkaramell haben sie exzellentes Mahl auf dem Festagstisch. Guten Appetit!

Fasan im Speckmantel auf Sauerkraut

Der Fasan wird in unsren Breiten immer ein Exot bleiben, mit seinem bunten Gefieder wurde er in vergangen Jahrhunderten als Ziervogel geschätzt. In der Jägerküche hat er mit seinem unvergleichlichen Geschmack seit jeher seinen Platz. Heute präsentieren wir ihnen den Fasan im Speckmantel auf Sauerkraut, ungewöhnlich aber eine wahre Gaumenfreude.

Glacierte Hasenkeule auf Kastaniengratin

Bald werden die ersten Gesellschaftsjagden auf Niederwild beginnen. Oftmals wird das Wild dann direkt dem Wildbrethändler verkauft. Nur wenige Jäger nehmen das Wild selbst, sei es ob der Arbeit, die das Zerwirken macht oder aus persönlichen Gründen. Das es Niederwild kulinarisch aber immer mit Hochwild aufnehmen kann, zeigt unsere glacierte Hasenkeule auf Kastaniengratin.

Gefüllte Ente mit Schalotten und Erdäpfeln

Der Herbst lässt sich nicht verleugnen und vielerorts starten die Wasserwildjagden. Passend dazu servieren wir ihnen gefüllte Ente mit Schalotten und Erdäpfeln. Das dunkelrote, saftige und aromatische Fleisch harmoniert mit der Fülle perfekt. Wildente ist außerdem eine sehr magere Fleischsorte und so steht einem herbstlichen Genuss ohne Reue nichts mehr im Wege.

Karree vom Reh mit Steinpilzrisotto

Herbstzeit ist Schwammerlzeit. Herbstzeit ist aber auch Wildzeit und deshalb passt beides auch harmonisch zusammen. Das Karree vom Reh harmoniert mit dem Steinpilzrisotto hervorragend und auch hier kann man alles aus dem eigenen Wald beziehen. Gibt es größere Gaumenfreuden für die Jägerfamilie?

Rehrückenfilet in Marillenkruste

Etwas ausgefallener ist diesmal unser Rezeptvorschlag. Rehrückenfilet in der Marillenkruste mit Wacholdersauce, Kohlsprossen, Pilzen und Schupfnudeln passen zur Saison. Das eigene Wild und vielleicht noch die eigenen Mariellen, wahre Gaumenfreuden für die Jägerfamilie!

Rehbraten nach Großmutters Art

Statt der obligatorischen Weihnachtsgans wo die Herkunft und Haltung ungewiss ist, könnte man für das Festessen am Heiligen Abend oder Christtag auch Wild zubereiten. Oft traut man sich über die aufwendigen Gerichte aber nicht drüber bzw. ist die Vorbereitungszeit zu kurz. Dass Wildgerichte nicht immer aufwendig sein müssen um zu schmecken, zeigt der Rehbraten nach Großmutters Art.

Inhalt abgleichen